Logaholic.de

Avatar

queer as code!

PHP Micro Frameworks

Seit einigen Tagen bin ich jetzt auf der Suche nach sogenannten Micro Frameworks, insbesondere für PHP.

symfony, Agavi, Zend Framework und wie die anderen Größen in der Welt der PHP MVC-Frameworks alle heißen mögen, sind zwar schön und gut, mir persönlich aber viel zu aufgedunsen – die guten alten eierlegenden Wollmilchsäue eben.

Jeder möchte alles können, und vorallem viel besser als die Anderen. Diese Entwicklung bedauer ich sehr, und zwar aus zwei Gründen:

  1. Neueinsteiger haben es sehr schwer, sich in die Thematik einzuarbeiten, und
  2. überwiegt ab einem gewissen Punkt definitiv die Masse, und nicht mehr die Klasse.

Für Ruby gibt es hier schon wunderbare Ansätze und Lösungen, weshalb ich überhaupt erst auf die Idee kam, ein Micro Framework zu suchen. Die wichtigsten an dieser Stelle zu nennenden Ruby Micro Frameworks wären: Sinatra, Camping, Ramaze, Nitro und Merb. Ich denke ich habe einige vergessen und übersehen, entschuldigt.

All diese Frameworks schaffen es, mit recht wenig Code sehr viel zu leisten. Entstanden sind die meißten dieser Frameworks aus ähnlichen Gründen, meiner Vermutung nach aber hauptsächlich, weil: Ruby on Rails ist einfach zu fett.

Seitens PHP sieht die Welt hier leider nicht so rosig aus, generell ist MVC in PHP ja noch recht jungfräulich, wenn man mal die Popularität der ganz Großen in Betracht zieht. Die meißten Websites laufen immernoch mit einem guten alten selbstgebackenen SSST-Framework (ein Script pro Seite und Smarty rendert das Template).

Eine Liste aller als Micro einzustufenden PHP5 Micro Frameworks, welche ich nach langer Suche in den Weiten des Internets gefunden habe, darf man jetzt bestaunen: Framework, EpiCode, Picora und Pronto.

Was alle können: mehr oder weniger nach MVC-Manier einen Request dispatchen. Leider fast immer rein Zweckbezogen, und für die Allgemeinheit nicht wirklich brauchbar bzw. von Nutzen.

Was keines kann: guten, modularen, flexiblen, durchdachten und vorallem – dokumentierten Code abliefern. Im Grunde genommen sind alle vier Frameworks ein schlechter Scherz seitens der Autoren. Entschuldigt.

Ich habe noch MoonPHP auf dem Radar, aber der Autor scheint leider alles andere also erpicht darauf zu sein, den Quellcode noch in diesem Jahrzehnt zu veröffentlichen.

Bookmark and Share

Related posts:

  1. entropy project: Hello World!
  2. Sehr gutes CSS-Tutorial
  3. symfony 1.1
  4. Hackits
  5. Review: Lightweight PHP5 OOP MVC framework “simples” by Daniel ’smacks’ Harrington

10 Comments, Comment or Ping

  1. Daniel

    Hi Karsten,

    dein Beitrag ist zwar schon etwas her, steht aber bei Google zum Thema Micro-Framework ziemlich weit oben. Da ich gerade ebenfalls in der Situation war und etwas einfaches wie Sinatra für PHP gesucht und nichts ansprechendes gefunden habe, hab ich mich letztendlich hingesetzt und selber etwas zusammengestrickt.

    Es hört auf den Namen “simples”, bietet Routing, MVC und ein bischen mehr, bietet aber z.B. keine Datenbank-Unterstützung an und kommt mit recht wenig Code aus. Da es bis jetzt noch keine Doku gibt, lohnt es sich auch mal im Code zu stöbern.

    Feedback ist immer willkommen!
    http://github.com/smacks/simples/tree/master

    Ps. Das Ganze bitte noch als Beta betrachten. Für den produktiven Einsatz ist es bisher noch nicht gedacht.

  2. Der Beitrag stammt übrigens von mir, nicht von Karsten *lach* Nur zur Korrektur :-)

  3. Daniel

    Hab ich gesehen, nachdem ich den Kommentar abgeschickt hatte :) Wie das halt so ist … würde mich aber natürlich auch über Feedback von dir freuen!

  4. Karsten Deubert

    Hallo Daniel, ich habe mir erlaubt mal ein kleines Review zu schreiben (falls du die mail nicht bekommen hast ^^): http://www.logaholic.de/2009/05/05/review-lightweight-php5-oop-mvc-framework-simples-by-daniel-smacks-harrington/

  5. Daniel

    hab dir gerade geantwortet.

  6. Werde ich mir anschauen, sobald ich Zeit dazu finde. Der übliche Stress halt … :-)

  7. Hallo Pierre,

    vor einigen Tagen ist die PHP5-Welt um ein Mikroframework reicher: Tekuna (http://tekuna.org)

    Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Die großen PHP-Frameworks sind mir auch zu fett und ihnen fehlt die Eleganz.

    Tekuna ist ein vollständig objektorientiertes MVC-Mikroframework. Eine Dokumentation ist zwar erst in der Entstehung, jedoch gibt der Quick Start einen fast umfassenden Überblick über die (begrenztzahligen) Features.

    Dazu gehören einfach konfigurierbares URL-Routing, komponentenbasierte Definition der Anwendung in Modulen und Komponenten (alles in 1 XML-Datei) Request-Daten-Filterung, erweiterbare MVC-Architektur, I18N. Außerdem ist der Code vollständig dokumentiert, die API kann online durchsucht werden (jeder Download enthält außerdem die API) und die nur 3000 Sourcelines starke Codebasis ist vollständig mit Unit-Tests abgedeckt.

    Vielleicht stillt das deinen Durst nach einem “guten, modularen, flexiblen, durchdachten und vorallem – dokumentierten Code” :-D ?

Reply to “PHP Micro Frameworks”