Logaholic.de

Avatar

queer as code!

symfony 1.1

Vor kurzem wurde Version 1.1.0-RC2 des symfony Frameworks veröffentlicht, und ich habe mich gleich mal auf gemacht die von Grund auf überarbeitete Version zu testen.

Am positivsten fiel mir bisher die Geschwindigkeit einer nackten Projekt-Instanz auf. Auf meiner VMWare (Debian) war die Version 1.0 im 1000ms-Bereich tätig (Entwicklungs-Modus), die Version 1.1 arbeitet hier wesentlich schneller, nämlich im 100ms-Bereich.

Die neuen Architektur um Formulare zu generieren gefällt mir auch sehr gut, wesentlich umgänglicher als die des Zend Framework. Leider muss man sich hier stark umgewöhnen, da automatisch generierte Formulare etwas mehr Denkarbeit vorraussetzen als per Hand geschriebene.

Die Integration von Doctrine via dem Plugin ist auch endlich stabil und voll funktionsfähig, was bisher der größte Kritikpunkt meinerseits an der Kombination beider Pakete war (Propel ist für mich definitiv keine Alternative, Creole sei Dank – mit Version 1.3 könnte sich das aber eventuell ändern).

Alles in allem bin ich positiv beeindruckt von der neuen Version und hoffe das die stabile Version 1.1.0 nicht lange auf sich warten lässt.

UPDATE: Passend zum Eintrag hier haben die symfony Entwickler prompt das neue Buch zur Form-Generierung veröffentlich. Sehr lesenswert: The symfony Forms Book

Charsets, Encodings und sonstiger UTF-8 Kram

Ja, ich gehöre zu den Menschen (äh, Codern..) die bei “Umlaut-Problemen” erstmal zusammenzucken. Gefolgt von einem kalten Schauer wartet man genervt, auf welche unmögliche “Leistung” der Vorgänger im aktuellen Projekt (was Charset und Encoding angeht) man diesmal wieder hingewiesen wird…

Eine schöne Zusammenfassung zu dieser Thematik haben wir hier gefunden:

Link zum Artikel

,